Patenschaft


Unterstützung zum Wohle von Mensch und Tier

Liebe Freunde und Fans

Ein Zeichen setzen: Pate werden!

Werden Sie nun Pate eines meiner Tiere! Sinn dieser ganzen Sache ist: Vielen, vielen Menschen / Kindern geht es nicht gut auf dieser Welt.
Hungern, sie haben keine Möglichkeit zur Ausbildung, trinken verschmutztes Wasser, haben keine Medikamente ect. zB. auch in Bolivien.

Meine Tante Sr. Hermana Lucy Näf arbeitet in Santa Cruz / Bolivien, auf dem Land als Krankenschwester auf einer Krankenstation und ist tagtäglich im Einsatz um dieschwerste Not zu lindern und vielen Betroffenen zu helfen. Mit einer Uebernahme der Patenschaft eines meiner Tiere, unterstützen Sie damit 50% zum Wohle dieser Armen Menschen: Es sollte aber auch ein symbolisches Zeichen sein- denn mit einer Patenschaft gehen 50% direkt ohne Abzüge vor Ort zur Hilfe an Hermana Lucy Näf, die mit wenig Geld schon sehr grosses in Bolivien bewirken kann. So kann zB. mit Fr. 30.00 bis 50.00 einem Kind das Leben gerettet werden durch eine Blinddarm Operation, die die Eltern leider aus den ärmsten Kreisen auf keinen Fall zahlen können.

Im weiteren unterstützen Sie durch eine Patenschaft damit auch 50% zum Wohle von Tieren (Wir wissen zu genüge, das leider viele Tiere misshandelt und auch schlimm verenden müssen) durch Pflege, Futter, unvorhersehbares wie Tierarzt, Milch für Flaschennahrung (bei Tierkinder ohne Mutter) ect. Unterstützen Sie Tiere in Not, deren Leben nicht ganz normal verläuft (Dieses Geld ist nur für Sonderfälle gedacht, Tiere mit einem besonderen Schicksal (Infos folgen dazu jeweils), wird das Geld im Laufe des Jahres nicht benötigt-kommt es Ende Jahr vollumfänglich Sr. Hermana Lucy Näf zu Gute.

Pro Tier ist nur eine Patenschaft möglich.
patenschaft-1_1jpg


Tacobamba ist eine der ärmsten Regionen in Bolivien. Die Mehrheit der ländlichen, indigenen Bevölkerung lebt in bitterer Armut. Besonders leiden die Kinder: Sie sind mangelernährt, trinken verschmutztes Wasser, es gibt keine gesundheitliche Versorgung und nur ein schlechtes
Bildungssystem.

„Wir haben nicht genug zu Essen für unsere Kinder, die Schule ist weit entfernt, es fehlt an wichtigen Medikamenten", klagt Pedro (Namen geändert) einer von 650 Familienvätern, die ihren Kindern endlich ein besseres Leben ermöglichen wollen. Pedro hat vier Töchter zu versorgen. Die Landschaft ist karg, die Bewässerung der Felder schwierig. „Wir versuchen, vom Ertrag unseres Feldes zu leben", erzählt er, „aber die Ernte reicht oft nicht, um die Kinder satt zu kriegen."

Bitte unterstützen Sie die Kinder, jede Spende - ob groß oder klein - hilft!

Bestimme selbst, welche Leistung für dich jährlich möglich ist um zu helfen:
Ich bedanke mich herzlichst für jede Spende im Namen Sr. Lucy Näf, Andrea Wirth der Schlagerstern.

Eindrücke aus Bolivien!!!!

Patenschaften

 pat3jpg pat7jpg pat6jpg pat5jpg pat4jpg pat14jpg
pat11jpg pat10jpg pat9jpg pat8jpg pat15jpg pat13jpg

Andrea Wirth unterstützt immer wieder Tiere, die gerettet werden mussten. Z.B. aus schlechter Haltung, Notoperationen, Allergien, Koliken, Erblindung, Knochenbrüche, Hufrehe und Tiere mit weiteren grossen Handicap's und bietet ihnen einen Lebensplatz.

Tiere die heute nicht mehr leben würden, sind gerettet.

Spenden für die Tiere und für die armen Menschen in Bolivien werden 50/50 aufgeteilt.

Spendenkonto: Andrea Wirth, 9204 Andwil
Kontonummer: 70-216-5
IBAN: CH1800774010099127100

Vermerk: Tiere in Not/Menschen in Not Spende Bolivien

Herzlichen Dank!